Bundesarbeitsgemeinschaft
der Immigrantenverbände
in Deutschland e.V. 

Aktuelle Projekte

Die BAGIV arbeitet zur Zeit u.a. an folgenden Projekten:


Projekt : "Jugendliche mit Migrationshintergrund im Einsatz für Flüchtlinge!"

Zeitraum: 01.10. - 31.12.16

Ziel des Projektes " Jugendliche mit Migrationshintergrund im Einsatz für Flüchtlinge!" war es, über einen Zeitraum von 3 Monaten, Ehrenamtler und Flüchtlinge durch drei thematisch aufeinander aufbauende Maßnahmen zusammen zu bringen und das gegenseitig Kennenlernen zu fördern. Dadurch sollte der gesellschaftliche Zusammenhalt und die Integration der Flüchtlinge gefördert werden.

Das Projekt wurde in Kooperation mit einer Mitgliedsorganisationen der BAGIV, der Kurdischen Gemeinschaft Rhein-Sieg Bonn e.V. umgesetzt.

Zu Beginn wurden jugendliche Ehrenamtler von der Kurdischen Gemeinschaft akquiriert und der Kontakt mit den Flüchtlingen hergestellt.

Die erste Begegnung zwischen Jugendlichen mit Migrationshintergrund und den Flüchtlingen fand bei einem Workshop in den Räumlichkeiten der Mitgliedsorganisation statt. In dem Workshop wurden Rollenspiele gespielt, Gruppenarbeiten durchgeführt und persönliche Lebensberichte ausgetauscht, um das Kennlernen zu fördern und gegenseitige Akzeptanz zu schaffen. Der Workshop wurde von den Teilnehmern als sehr positiv beurteilt und die Teilnehmer erklärten sich bereit, das Projekt weiter mitzugestalten.

Die zweite Begegnung von Jugendlichen mit Migrationshintergrund und Flüchtlingen zur kulturellen Bildung, wurde bei einer gemeinsamen Fahrt in die Vulkaneifel fortgeführt. Durch die gemeinsame Aktivität wurde das Gemeinschaftsgefühl nochmal gestärkt. Hierbei wurde beim gemeinsamen Wandern die Burg Eltz und der Lava-Dome als Höhepunkte des ganztägigen Ausflugs besucht.

Beim letzten gemeinsamen Treffen fuhr die Gruppe in die Bundesstadt Bonn mit dem Ziel, den Teilnehmern Einblicke in die Geschichte und das politische Leben Deutschlands zu vermitteln. Der Besuch im Haus der Geschichte in Bonn konnte eindrucksvoll in die Thematik einführen. Die Begeisterung der Teilnehmer zeigte sich deutlich auch in der Diskussion und den Fragen während des Aufenthaltes im Museum. Abgerundet wurde der Besuch in Bonn durch einen Stadtrundgang und eine ausführliche Stadtrundfahrt. Die Gruppe traf sich im Anschluss zu einer Feedbackrunde und Evaluation in der Kurdischen Gemeinschaft Rhein-Sieg in Siegburg. Das Projekt konnte erfolgreich abgeschlossen werden und die teilnehmenden Flüchtlinge und Paten bedauerten das Ende der Projektreihe und wünschten sich eine Fortsetzung der gelungenen Vernetzung. Die BAGIV wird sich bemühen, einen Folgeantrag bei der Robert-Bosch-Stiftung zu erhalten.


Projektbezeichnung: „Patenschaftsprogramm: Gemeinsam. Schaffen. Patenschaften für das WIR der Verschiedenen“

Weitere Informationen finden Sie hier.


Gefördert durch BMI

Projektbezeichnung: „Strukturförderung der Bundesarbeitsgemeinschaft der Immigrantenverbände in der Bundesrepublik Deutschland e.V. (BAGIV), um diese in die Lage zu versetzen, sich als kontinuierlicher und kompetenter Ansprechpartner des Bundes in Fragen der Integrationsförderung zu etablieren“

Projektlaufzeit: 01.11.2013 – 31.10.2016

Gefördert durch: Bundesministerium des Innern (BMI)

Durch die strukturelle Förderung der BAGIV ist eine dreijährige Grundsicherung gewährleistet, bei der die Anstrengungen im Integrationsprozess nachhaltiger gestaltet, die Zusammenarbeit mit den eigenen Mitgliedsorganisationen, aber auch die Vernetzung mit und in anderen Gremien ausgeweitet und verbessert werden kann.

Die BAGIV wird eine Vertretungsstelle in Berlin aufbauen. Diese Präsenz in der Hauptstadt schafft eine stärkere Wahrnehmung der BAGIV und erleichtert die Teilnahme an den zahlreichen Einladungen und Gesprächen.

Darüber hinaus wird die inhaltliche Arbeit der BAGIV in ihren Schwerpunktthemen: Jugend, Familie/Frauen, Senioren, Bildung/Ausbildung, Muttersprache und politische Partizipation ausgebaut und außerdem die Entwicklungen, Neuigkeiten aber auch die Sachlage im Migrationsdiskurs allgemein verfolgt und evaluiert, um die BAGIV weiterhin als Experte für Fachfragen in enger Zusammenarbeit mit den Gremien der Bundesregierung zu verankern.

Die Förderung der BAGIV soll auch in erster Linie den Mitgliedsorganisationen und ihren Mitgliedern durch die Intensivierung der Kontakte, Besuche der Organisationen vor Ort und zeitlich ausgedehnteren Möglichkeiten des Austausches von Informationen über die Belange der MigrantInnen und die Situationen vor Ort dienen.


Sport verbindet

Projekt: "Gewinnung und Qualifizierung von FunktionärInnen, ÜbungsleiterInnen und TrainerInnen mit Migrationshintergrund"

Gefördert durch: Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF)

Im Oktober diesen Jahres startete die BAGIV (Bundesarbeitsgemeinschaft der Immigrantenverbände in der Bundesrepublik Deutschland e.V.) von Gießen aus ein von Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) und der Integrationsbeauftragten der Bundesregierung unterstütztes und finanziertes Projekt zur Förderung der Integration durch Sport.

Sport ist ein gutes und auch gerne in den Medien als vorbildlich bezeichnetes Beispiel für gelungene Integration, weil der Sport Träger, Förderer und Instrument gesellschaftlichen und gemeinnützigen Engagements ist. Trotzdem stellt vor allem die Anbindung von Menschen mit Migrationshintergrund für die Besetzung von ehrenamtlichen Funktionärsstellen, Übungsleiterpositionen und auch Trainerposten ein Problem dar. Genau hier setzt das auf zwei Jahre festgeschriebene Projekt an: Der hohe Stellenwert des Sports im Hinblick auf Integration und daraus ableitend auf Sozialisationsprozesse, Prävention und Bildung aber auch Demokratieverständnis und eine Vielzahl an weiteren Schlüsselqualifikationen sollen stärker hervorgerufen und gefördert werden. Gemeinsam mit dem Landessportbund Hessen, der als Kooperationspartner dieses Projekt maßgeblich mit unterstützt, werden Mitglieder der Migrantenorgnisationen sowie Vereine vor Ort direkt angesprochen. In mehreren aufeinander abgestimmten Phasen soll das Bewusstsein für Sport mittels Handreichungen, Flyer, Informations-und Qualifikationsveranstaltungen geweckt, Vereinsarbeit erfahrbar werden und schließlich dazu motivieren und qualifizieren aktiv mit zu gestalten. Neben der Stärkung mitgebrachter Ressourcen, Talente und Potenziale soll zugleich eine Verstärkung der Vernetzung und Kooperation erfolgen. Dabei soll zur interkulturellen Öffnung des organisierten Sports beigetragen sowie Vielfalt, Toleranz und Respekt gefördert und vermittelt werden.

Als einziger multinationaler Dachverband mit 8 Verbänden aus 7 Nationen trägt die BAGIV seit Ihrer Gründung 1985 auf mehreren integrationsfördernden Ebenen bundesweit zur Teilhabe und Teilnahme sowie zur Stärkung der Selbstvertretung von Immigranteninteressen bei, in dem sie u.a. mit sozialen, politischen, kulturellen und pädagogischen Projekten für eine Partizipation in der hiesigen Mehrheitsgesellschaft eintritt.

Als Ansprechpartner für das Projekt stehen Ihnen Herr Mehmet Tanriverdi (Präsident BAGIV), Kemal Deniz (Projektleiter) und Gönül Ekinci (Verwaltung) im BAGIV Büro Gießen täglich zwischen 08.00- 13.00 Uhr unter der Tel: 0641-49 41 17 31 oder per E-Mail unter sport@bagiv.de zur Verfügung.

 

Stand 15.06.2007 | Sitemap | Impressum | Kontakt